Aussehen der Siamkatze

Die Siamkatze hat ein sehr auffälliges Aussehen. Vor allem ihre Fellfärbung mit den Zeichnungen fällt dabei ins Auge. Die Siamkatze ist sehr schlank, muskulös und auch hochbeinig. Es handelt sich um eine Kurzhaarkatze von mittlerer Größe. Kater dieser Rasse werden zwischen 4 und 5 Kilogramm schwer, weibliche Exemplare 3 bis 4 Kilogramm.

Blaue Augen der Siamkatze

Das wohl typischste Merkmal der Siamkatze ist ihre durchweg blaue Augenfarbe. Noch auffälliger ist aber ihre Pointierung. An den außenliegenden Extremitäten wie Kopf und Ohren, Schwanz und Pfoten und bei Katern sogar der Hodensack haben eine andere Fellfarbe als der restliche Körper.

Die Hinterbeine der Siamkatze sind etwas länger als die Vorderbeine. Die Pfotenform ist oval. Der Schwanz ist länger als bei den meisten anderen nichtorientalischen Katzen. Er ist zudem dünn und in einer Spitze auslaufend.

Bei der Kopfform unterscheidet sich die moderne Siamkatze vom traditionellen Typ. Er kann keilförmig bis leicht rundlich sind. Als ideal gilt es, wenn das Gesicht, eingerahmt von den großen, diagonal stehenden Ohren ein gleichschenkliges Dreieck bilden.

Die Augenfarbe der Siamkatze ist blau. Ihre Augen sind mandelförmig und weit auseinanderliegend sowie leicht schrägstehend. Ihre Nase ist relativ lang und verläuft gerade und ohne Stop vom Scheitel herab. Die Siamkatze hat zwar kein ausgeprägtes Kinn, ist aber nicht fliehend.

Ihre Fellfarbe

Die Fellfarbe der Siamkatze ändert sich mit ihrem Alter. Je jünger eine Siamkatze ist, desto heller ist das Fell. Eine vollständige Ausfärbung der Points ist erst mit sechs bis neun Monaten abgeschlossen. Das Fell der Siamkatze ist kurz, enganliegend und sehr weich. Die Siamkatze hat dabei so gut wie keine Unterwolle.

In der Zucht hat sich beim gewünschten Aussehen der Siamkatze im Laufe der Zeit auch einiges geändert. Die ersten Rassestandards sahen für Siamkatzen noch Schielen und einen Knickschwanz als typische Merkmale vor. Heute gilt insbesondere das Schielen als schwerer Fehler. Katzen, die Schielen werden auch nicht mehr als Zuchttiere eingesetzt. Als Pointkatze neigt die Siam zum schielen, dieser Fehler steht in ursächlichen Zusammenhang mit dem Teilalbinismus.