Hauskatze oder Siamkatze mit Freigang?

Für den einen Katzenbesitzer gehört der Freigang zur Katze dazu, für andere ist es undenkbar, den leisen Pfotentreter einfach unbeaufsichtigt durch Nachbars Gärten streifen zu lassen.

Gerade bei einer Rassekatze, die ja in der Anschaffung auch noch einiges an Geld kostet wie bei der Siamkatze, kommt zu den üblichen Gefahren wie Überfahren werden oder irgendwo eingesperrt auch noch das Diebstahlrisiko hinzu. Viele Züchter vermitteln ihre Katzenwelpen daher gar nicht an neue Besitzer, die gedenken, der Katze Freigang zu geben. Häufig wird das sogar vertraglich festgehalten. Nicht zu Unrecht meinen vor allem verantwortungsvolle Züchter, für die jede kleine Katze nicht nur ein umgetauschter größerer Geldschein sondern eben auch ein Lebewesen ist, um das man sich ja auch einige Wochen gekümmert hat, dass diese Katze eben nicht platt unter einem Autoreifen enden solle.

Freigang für Katze ist auch nicht immer möglich

Wer darüber nachdenkt, seiner Katze Freigang zu geben, sollte dies nur tun, wenn die Umgegend einigermaßen ländlich ist. Eine vielbefahrene Hauptstraße direkt vor dem eigenem Grundstück oder eben im Revier der Katze, wäre ein absolutes Nogo für den Freigang, da schlicht Verantwortungslos.

Ist die Gegend ruhig genug, sollte man eine Katzenklappe ins Auge fassen, damit die Katze kommen und gehen kann, wann sie möchte. Es gibt inzwischen auch Katzenklappen mit Chip, die auch nur die Katze ins Haus lassen, die da auch wirklich hinein darf.

Lässt es die Gegend nicht zu oder hat man eben einen beim Katzenkauf einen entsprechenden Vertrag unterschrieben oder hat man selbst Angst vor Unfalltod oder Diebstahl, kann man auch versuchen, auf dem Grundstück ein Fleckchen Katzenausbruchsicher zu gestalten. Das kann dann ein eigenes Katzengehege sein oder eben ein mit Katzennetzen gesicherter Balkon.

Ausgang oder nicht?

Ob man seiner Siamkatze Ausgang gewährt oder eben lieber eine reine Wohnungskatze (die dann wenigstens auch keine Zecken und Untermieter anschleppt) hat, hängt vom Vertrag ab, von der eigenen Wohnsituation und auch von den eigenen Vorlieben. Der Katze Freigang zu gewähren, weil es eine Einzelkatze ist, ist übrigens keine Lösung gegen Vereinsamung. Auch Freigänger-Katzen sollten immer einen Begleiter an ihrer Seite haben. Siamkatze alleine halten.

Ansonsten muss man für sich, wenn man die Wahl hat, entscheiden, ob man das Risiko eingehen möchte oder nicht. Auch reine Wohnungskatzen können durchaus glücklich leben. Und eine Freigängerkatze ohne Spielkamerad ist meist auch nicht viel glücklicher als wenn er im Haus leben müsste.

Vorteile und Nachteile Freigang vs. Hauskatze

Vorteile reine Hauskatze:

  • Man weiß immer wo die Katze ist.
  • Sie bleibt vor Vergiftungen verschont.
  • Man weiß, was und wieviel sie isst.
  • Sie kann nicht geklaut werden.
  • Freigang ersetzt bei der Siamkatze so oder so keinen Spielkameraden.
  • Kein Ärger mit den Nachbarn, wegen Katzenspuren auf Auto und im Garten.
  • Tollwutimpfung nicht unbedingt notwendig.
  • Auch Zecken wird sie kaum anschleppen.

Nachteile Hauskate

  • Jagdtrieb kann nicht natürlich gestillt werden.
  • Es kann an Abwechslung fehlen.
  • Siamkatzen haben einen hohen Bewegungsdran, im Haus kann der nur selten gestillt werden.

Die Nachteile bei der Haltung einer Siamkatze als Freigänger ergeben sich aus der Liste hier.

Wer seine Siamkatze als reine Hauskatze hält, vermeiden auch böse Blicke von Nachbarn, die in ihrem Garten wieder Katzenkot, oder das was sie dafür halten gefunden haben. Und es erübrigt sich Diskussionen, ob es vielleicht der eigene Kater war, der Pfotenabdrücke auf dem frisch polierten Auto des Nachbarns hinterlassen hat. Denn nicht jeder Nachbar findet es schön, wenn Katzen einfach so auf sein Grundstück eindringen und oftmals werden dann auch ein Katzenschreck oder ähnliches installiert. Bleibt die Katze im Haus, muss man sich über derart rabiate bzw. verärgerte Bewohner in der Umgebung zumindest keine Gedanken mehr machen.

Immer bedenken sollte man, dass Katzen an sich einen hohen Bewegungsdrang haben. Gerade wenn die Siamkatze nur im Haus gehalten wird, kann es natürlich passieren, dass sie ihren Bewegungsdrang in den vier Wänden auslebt und dann noch lieber in Regale klettert.