Siamkatzen reden gerne

Siamkatzen reden gerne, positiv ausgedrückt sind sie sehr kommunikativ, negativ könnte man auch sagen, sie sind echte Plaudertaschen mit ihrem Siamesengerede. Aber Siamkatzen gelten wirklich als sehr kommunikativ, sie reden gerne bzw. hören sich wohl auch gerne selber zu. Richtige Plappermäuler können sie werden und das sollte man sich, wenn man noch keine Erfahrungen mit Katzen bzw. Siamkatzen hat, auch vorher klar machen.

Das kann wirklich nerven, es gibt Katzenbesitzer, die mal eine Siamkatze hatten und nie wieder eine wollen, weil ihnen dieses Siamgeplappere irgendwann nur noch auf die Nerven ging. Oder andere Katzenbesitzer, die zu einer redseligen Tierheimkatze gekommen sind und in der ersten Zeit ständig beim Tierarzt waren, weil sie dachten, das Kätzchen müsse wohl Schmerzen haben, so viel hat dieses geredet.

Siamkatzen reden und reden

Wie laut so eine dauerquatschende Siamkatze sein kann, zeigt schön dieses englische Video:

Besonders nervig kann es eben sein, wenn man nun wirklich nicht mehr weiß, was die Katze denn nun von einen möchte: Will sie nur reden und von ihrem Tag erzählen? Hat sie eine ernsthafte Beschwerde (Hunger, Durst, Katzenklo dreckig)? Langweilt sie sich?

Zweite Katze, damit Siamkatze Gesprächspartner hat

Gerade wenn man nur eine einzelne Siamkatze hält, kann es durchaus die Lösung sein, sich noch eine zweite Katze anzuschaffen. So können die beiden Katzen sich miteinander beschäftigen und man ist selbst etwas aus der Schusslinie für lange Erzählstunden. Da man Siamkatzen eh nicht alleine halten sollte, ist eine zweite Katze so oder so eine gute Idee.

Wenn die eigene Plaudertasche übrigens so am erzählen ist, fragt man sich auch gerne mal, wie reagiere ich nun. Zurückmiauen wäre etwas albern, die Katze ist ja nicht doof und weiß schon, dass der Gegenüber keine Katze ist. Am besten ist eigentlich, wenn man in leisen tönen zurückredet.

Wenn man seine Katze erst einmal kennt, weiß man auch bald, ob es einfach nur Plaudermaunzen ist, oder ob die Katze etwas möchte. Wenn eine Katze etwas möchte, dann hat sie nun mal eine andere forderndere Körperhaltung. Sie wird dann auch versuchen, einen in die richtige Richtung zu lotsen.